1. Eines Tages oder Tag eins! Du entscheidest.

Aktualisiert: 8. Feb.

Mein Blog, mein Leben, mein Alltag, meine Leidenschaft. Träume, Wünsche, Visionen, Ängste. Ich nehme dich mit. Unverblümt, echt und berührend. Ich führe auf meinem Blog sozusagen Tagebuch und schreibe mir alles von der Seele. Was mich berührt, bewegt, glücklich macht, interessiert. Und das ist so unglaublich befreiend. Um mich und meine vielen Gedanken zu sortieren.


Eigentlich bin ich Isabell aus Bayern, 30 Jahre alt, Ehefrau, Mama, Sozialversicherungsfachangestellte, Betriebswirtin, Bachelor of Art in BWL, ausgezeichnet mit der goldenen Ehrenmedaille für den jahrgangsbesten Abschluss und jetzt scheinbar selbst erkorene Bloggerin.


Da wir in Kürze für drei Jahre in die USA auswandern und ich meinem eigentlichen Bürojob in dieser Zeit nicht nachgehen kann, habe ich mich entschieden diesen Blog hier zu starten. Wohin die Reise gehen wird? Ich kann es dir noch nicht genau sagen.


Aber kennt ihr diese innere Stimme, die uns sagt, wo unser Herz hin will. Sie ist immer da, jeder hat sie. Durch unser Umfeld oder die eigenen Glaubenssätze haben wir oft verlernt, auf sie zu hören. So wurde sie zumindest bei mir immer kleiner und schwächer und irgendwann denken wir, es gibt sie gar nicht mehr. Sie hat sich einfach still und heimlich aus dem Staub gemacht. Weil uns der Alltag, die Pandemie, die endlos langen ToDo Listen und Erwartungen an uns selbst erdrücken. Der Intuition zu vertrauen, bedeutet, dem Herzen zu folgen, welches uns den Weg weist. Intuition ist wie ein Kompass, der uns Orientierung gibt. Seiner Intuition folgen, bedeutet, ein mutiges Herz zu haben. Denn oft müssen wir unbekannte Wege gehen. Aber nur dann bleiben wir uns selbst treu und frei.


Ich habe lange überlegt, was ich noch in meinem Leben machen könnte. Ich habe unzählige Bücher gelesen, Podcasts gehört, Seminare besucht. Und wenn ich mal ganz ehrlich bin: Ich kann es dir immer noch nicht sagen. Ich weiß das in mir ein Feuer lodert. Früher oder später werde ich es entzünden. Aber darauf zu warten, dass eines Tages die Erfüllung an die Türe klopft und sagt "Hey, hier bin ich" habe ich mir inzwischen aus dem Kopf gestrichen.


Daher gehe ich einfach los. Nicht perfekt. Nicht sicher wo die Reise hin gehen wird. Aber wie heißt es so immer wieder so schön, der Weg ist das Ziel.


Zuallererst wird es hier in den nächsten Wochen intensiv um unsere Auswanderung in die USA gehen. Aber bleib am Ball, ich habe noch einige Ideen auf Lager.


XoXo. Isa.


PS: Lasse mir gerne ein Gefällt-mir-Herzchen da. Als digitalen Schulterklopfer, um mich auf meinem Weg zu bestärken. Lieben Dank!



355 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

13. Die Haussuche.