8. Uns hat es auch erwischt.

Aktualisiert: 3. März

Ein Spruch, den man in letzter Zeit immer wieder zu Ohren bekommt. Und ja, auch uns hat Corona erwischt. Zum Glück weit vor unserer Ausreise.


Los ging alles, als Ella im Januar an einem Montagmorgen mit Schnupfen aufwachte. Ich dachte mir nichts dabei. Gab ihr sofort Schnupfenglobuli. Damit war es ab dem nächsten Tag schon fast wieder gut. Nur hatte Ella das Schnupfen-Zepter scheinbar am folgenden Tag an mich übergeben. Okay, ein bisschen Schnupfen, dachte ich mir. Trotzdem testet man sich ja täglich. Einen Tag später kamen Halsschmerzen dazu, einen weiteren Tag später Husten. Okay, das muss also Corona sein. Wir testeten uns täglich morgen und abends. Ganze fünf Tage immer negativ. Freitagmorgen kam Nico hoch ins Schlafzimmer, bevor er zur Arbeit musste, und hielt mir seinen positiven Schnelltest unter die Nase. Mist, jetzt hat es uns doch erwischt. Nachdem ich nun fünf Tage auch leicht erkältet war, war ich mir sicher, dass es mich auch erwischt hat. Mehrere Schnelltests von verschiedenen Firmen negativ. Wir gingen zur Sicherheit direkt alle drei zum PCR Test. Ergebnis: Ella und ich negativ. Nico, nach vier positiven Schnelltest zuhause, auch PCR positiv. Ella und ich wanderten umgehend zu meinen Eltern aus, weil wir uns nicht von Nico dauerhaft in der Wohnung isolieren konnten. Zum Glück hatten sich die beiden die Tage vorher nicht gesehen, weil Nico morgens sehr früh zur Arbeit ging und abends sehr spät nach Hause kam. Es war wie auf der Flucht. Wir packten eine große Sporttasche. Ich schmiss alles hinein was ich als wichtig empfand und wir fuhren zu meinen Eltern. Dort wohnten wir dann eine ganze Woche.


Genau eine Woche später war Nicos PCR negativ. Wir wollten am nächsten Tag wieder zuhause einziehen. Endlich. Denn das war die längste Trennung, bei der sich Ella und Nico nicht gesehen hatten. Wir hatten uns alle sehr vermisst. Wie jeden Morgen testete ich mich auch an dem Samstag, als ich gerade dabei war, meine sieben Sachen für zuhause zu packen. Auf einmal erschienen zwei Striche. WTF??? Das kann nicht richtig sein. Sage und schreibe acht Tage später bin ich auch positiv. Wie kann das sein. Drei weitere Schnelltests zeigten mir ebenfalls zwei Striche auf dem verdammten Testteil an. Shit. Na gut. Ab zum PCR, damit die Quarantäne ab sofort beginnt. Auch der war positiv. Aber ich hatte nichts. Ich war weder schlapp, noch müde. Hätte ich mich nicht getestet, dann hätte ich nichts von Corona mitbekommen. Okay, ich hatte noch den Husten, den ich eh schon seit zwei Wochen hatte, aber sonst rein gar nichts. Nico hatte es dagegen 1,5 Tage etwas mehr erwischt. Da lag er zwar flach, aber danach war es auch bei ihm wieder gut.


Aber sieben Tage mit Kind allein zuhause ist echt kein Spaß. Jeder der das schon durch gemacht hat, kann das mit Sicherheit bestätigen. Hier ein paar kleine Anregungen, wie wir die Zeit rum gebracht hatten: Ich plante jeden Tag irgendwas Größeres. Speisekammer mit Ella ausmisten. Ein Wellness-Vormittag, bei dem ich mich mit Ella in die Badewanne setzte. Einen Bücher-Nachmittag, an dem wir alle Bücher gemeinsam ansahen und neu sortierten. Ich baute täglich neue Spielsachen auf und ab oder ich stelle sie zumindest an eine andere Stelle. Auch das weckte wieder mehr Interesse und Freude bei Ella. Wir gingen raus auf dem Balkon, denn Seifenblasen erwecken bei Ella immer quietschende Freu-Anfälle. Täglich ging es eigentlich nur um’s Essen. Frühstück, Zeit fürs Mittagessen, Nachmittagssnack, Abendessen kochen. Das brachte zumindest ein bisschen Struktur in den Tag. Und parallel machte Ella ihr drei stündiges Mittagsschläfchen, da konnte ich bei meiner aktuellen Serie „Emily in Paris“ ein wenig abschalten.


Und was es in der Zeit auch noch gab. Die Info, dass unser Termin bei der Botschaft vorverlegt wurde. Okay, wann, wie, wo? Was heißt das jetzt konkret für uns?


Ihr wollt wissen wie das mit dem Visum alles so ablief? Bleibt dran. In meinem nächsten Beitrag erzähle ich euch davon.


XoXo. Isa.







304 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

13. Die Haussuche.